Mastoideale - ms

mastoeidäs griech. warzenförmig

Der am meisten nach unten und außen vorragende Punkt der Spitze des Processus mastoideus. Zur Bestimmung hält man den Schädel - mit der Basis nach oben gerichtet - in Augenhöhe vor sich hin und markiert in der Norma lateralis die Spitze des Fortsatzes. Bei Kinder- oder auch Affenschädeln, bei denen die Warzenfortsätze schwach oder gar nicht entwickelt sind, ist die Bestimmung schwierig und manchmal unmöglich.

Ansicht:
Norma lateralis
Norma basilaris
Norma occipitalis


Text zitiert aus: KNUSSMANN, R. (Hrsg.):
Wesen und Methoden der Anthropologie. Fischer, Stuttgart (1988)
Main page